Sollte dieser Newsletter Ihnen nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe Nr. 3 – April 2021

Ein Jahr nach dem Beginn der Corona-Pandemie spiegeln sich deren Folgen sowohl in den Propagandastrategien der salafistischen Extremistinnen und Extremisten als auch in den Antworten im Präventionsbereich wieder.
So kommt z. B. der neue Lagebericht von jugendschutz.net zu dem Schluss, dass die Erzählung einer weltweiten Pandemie als „göttlicher Strafe“ bereits in die islamistische Propaganda aufgenommen wurde. Gleichzeitig gibt es immer mehr Online-Angebote: Nicht nur viele Fortbildungsveranstaltungen werden online angeboten, auch Beratungsarbeit, z. B. die von „180 Grad Wende Keepers“, findet verstärkt online statt. Mehr erfahren Sie in diesem Newsletter.

Mit besten Grüßen

Ihre Redaktion

PS: Sie haben Fragen oder Anregungen zum Newsletter? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an sehen(at)politische-bildung.nrw.de.

 

Aktuelles – Unsere Themen und Angebote im Fokus

Pilotprojekt startet in Zentralen Unterbringungseinrichtungen

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein-Westfalen hat gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein neues Präventionsprojekt gestartet. Das bundesweit einmalige Projekt richtet sich sowohl an Mitarbeitende als auch an Geflüchtete in allen 30 Zentralen Unterbringungseinrichtungen des Landes. Beide Gruppen können Beratungsangebote wahrnehmen und den Mitarbeitenden stehen zusätzlich Fortbildungsangebote offen. Das Projekt wird finanziert vom Bund und durchgeführt durch das Beratungsnetzwerk „Grenzgänger“ in Trägerschaft des Vereins für multikulturelle Kinder – und Jugendhilfe – Migrationsarbeit (IFAK e.V.). Mehr zum Projekt erfahren Sie in dieser Pressemitteilung des Ministeriums.

Logo des Projekts „180 Grad Wende“.

„180 Grad Wende Keepers“ bietet neue Online-Beratung

Unkomplizierte und sichere Hilfe zu Themen wie antimuslimischer Rassismus oder Radikalisierungsprävention – das bietet „180 Grad Wende Keepers“ mit einer neuen Online-Beratung. Hilfesuchende Erwachsene und Jugendliche, Lehrkräfte oder andere Fachkräfte aus der Jugendarbeit können sich per Online-Formular an das Projekt wenden, das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Erfahren Sie mehr auf der Website des Projekts.

Mehrere Hände, die mit den Handflächen zusammengehalten werden.

Starke Jugend: Gemeinsam für Demokratie – Gegen Extremismus! Eine Reihe für Imame und muslimische Gemeinden von Mai bis Juli in Aachen

Die Qualifizierungsreihe „Starke Jugend“ der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen findet am 29.5., 12.6., 26.6. und 3.7.2021 in Aachen statt und wird damit bereits zum achten Mal durchgeführt. Zielgruppe der Veranstaltung sind Imame und Aktive in Moscheegemeinden: Als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren verfügen sie über großes Potenzial für die Präventionsarbeit und können Jugendlichen vermitteln, dass der Islam im Einklang mit demokratischen Werten steht. Um diese Kompetenzen zu stärken, vermittelt die Reihe Wissen zu den Ursachen von Radikalisierung sowie Ansätzen der Radikalisierungsprävention. Ein Praxistag ermöglicht außerdem die Vernetzung mit Präventionsstrukturen vor Ort. Mehr erfahren…

Zwei Personen sitzen vor einem Laptop.

Zum Nachlesen: Unser Projektarchiv

Unter „Unsere Angebote“ finden Sie zukünftig nicht nur eine Übersicht über die aktuellen Projekte der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Bereich Salafismusprävention. Seit neuestem können Sie in unserem Projekt-Archiv auch nach abgeschlossenen Projekten suchen.

 

Termine

Weiterhin gibt es aufgrund der Pandemie ein vielfältiges Angebot von Online-Seminaren. Weitere Angebote aus dem Netz sowie einige Veranstaltungsdokumentationen finden Sie in unserer Übersicht der digitalen Angebote.
Aktuelle Veranstaltungen finden Sie außerdem in unserem Terminkalender.

Logo Ufuq e. V.

April bis Juni 2021 - Webtalk-Reihe "Islamistische und rassistische Anschläge – ein Thema für Schule und Unterricht?"

In der zehnteiligen Online-Seminar-Reihe geht es darum, wie islamistische und rassistische Gewalttaten im Unterricht und anderen Bildungskontexten besprochen werden können. Die Vorträge setzen dabei unterschiedliche Schwerpunkte, wie den pädagogischen Umgang mit Gewaltdarstellung oder rechtliche Fragestellungen, und können auch einzeln gehört werden. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt von ufuq.de mit dem Infodienst Radikalisierungsprävention der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Bildungsstätte Anne Frank, dem Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung sowie dem Museum für Islamische Kunst. Mehr erfahren…

Logo des Forschungsnetzwerkes CoRE NRW

29.4. und 1.6.2021 - Präsentation neuer CoRE-NRW-Projekte

Seit dem Herbst 2020 werden insgesamt sieben neue Forschungsprojekte im Rahmen des Forschungsnetzwerks CoRE-NRW vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert. Neben dem Schwerpunktthema Salafismus stehen dabei auch neue Einblicke in andere Phänomenbereiche des Extremismus im Fokus. In einer Veranstaltungsreihe stellen sich die neuen CoRE-NRW-Projekte nun vor. Mehr erfahren…

Logo des Deutschen Präventionstages

10.-11.5.2021 - 26. Deutscher Präventionstag

„Prävention orientiert! ... planen ... schulen ... austauschen ...“ unter diesem Motto stehen im Fokus des 26. Präventionstages unter anderem die Rolle von Bildung und lebenslangem Lernen für die Präventionsarbeit. Die Veranstaltung wird als digitaler Kongress stattfinden: Auf einer Online-Plattform erhalten die Teilnehmenden z.B. Zugang zur digitalen Kongressausstellung, digitalen Vorträgen und Live-Übertragungen aus Köln. Mehr erfahren…

 

Vernetzung - Aus Forschung und Praxis

Ein Mann hält ein Schild mit dem Schriftzug Weltverbesserung gesucht!

„Mach doch!“ Videoprojekt der Landeszentrale für politische Bildung fordert zu gesellschaftlichem Engagement auf

Eine konstruktive, demokratische Grundhaltung gegenüber gesellschaftlichen Problemen vermitteln – darum geht es beim Videoprojekt „Mach doch!“ der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen und dem Brachland Ensemble. Im Fokus des Bildungsprojekts im Bereich Demokratieförderung steht die Botschaft des „Praktischen Possibilismus“: wir alle können mit unseren individuellen Fähigkeiten einen Beitrag dazu leisten, die Welt zu verbessern. Vom 18.3. bis 22.4.2021 erscheinen jeweils donnerstags neue Videobeiträge auf der Website der Landeszentrale sowie auf YouTube.

Logo von jugendschutz.net

Neuer Bericht: Islamismus im Netz

Anfang 2021 erschien der neue Bericht von jugendschutz.net zum Thema „Islamismus im Netz“. Der Bericht fasst die Entwicklungen der Jahre 2019 und 2020 zusammen und zeigt die wichtigsten Trends auf. Dazu gehören beispielsweise die Mobilisierung durch Opfernarrative, das Aufgreifen von antimuslimischen Rassismus durch Propaganda, aber auch Bezüge zur Corona-Pandemie. Eine Herausforderung bleiben dabei aus Sicht der Jugendschützer:innen z. B. islamistische Ansprachen, die an legitimen politischen Aktivismus und zivilgesellschaftlichen Protest grenzen. Mehr erfahren…

Logo des Infodienstes Radikalisierungsprävention

Handreichung: Randbereiche des Extremismus auf YouTube

Wer auf YouTube nach Hintergrundwissen zu islamischen Begriffen sucht, stößt schnell auf implizit extremistische Narrative. Fünf Handreichungen von modus | zad im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung werfen nun einen Blick auf diese Randbereiche: Sie stellen Akteure und Mechanismen vor, mit denen Extremismus auf YouTube attraktiv gemacht wird. Zusätzlich wird modus | zad im Jahr 2021 ein Monitoring der populärsten YouTube-Kanäle im Randbereich des Extremismus durchführen. Mehr dazu lesen Sie auf der Website der Bundeszentrale.

Vernetzung auf lokaler Ebene: forumEX

Wie kann Extremismusprävention auf lokaler Ebene koordiniert werden? Ein Beispiel: Im Vest haben sich nun Expertinnen und Experten auf lokaler Ebene im forumEX zusammengeschlossen. Über 15 regionale Institutionen aus den Bereich Islamismus- und Rechtsextremismusprävention sowie Antidiskriminierungsarbeit wollen sich darin vernetzen und auch lokale Ausprägungen in den Blick nehmen. Mehr erfahren Sie auf der Website des Wegweisers im Vest.

Abmeldung vom Newsletter

Zum Abbestellen klicken Sie den nachfolgenden Link:
[simplenews-subscriber:unsubscribe-url]

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an sehen(at)politische-bildung.nrw.de